Freitag, 10. April 2015

Zur 5. Aufgabe des Schreibkurses passt der Telefonbeantworter

Die fünfte Aufgabe des Schreibkurses "writing101" für heute ist:

 "You stumble upon a random letter on the path.You read it. It affects you deeply, and you wish it could be returned to the person to which it’s addressed. Write a story about this encounter"

Approach this post in as few words as possible.

Das heisst übersetzt etwa:

Du stolperst über einen zufälligen Brief auf deinem Weg. Du liest ihn. Er berührt dich tief und du wünscht dir, du könntest den Brief dem richtigen Adressanten zurückgeben.
Schreib eine Geschichte über diese Begegnung.

Schreibe den Post so kurz wie möglich.

Heute ist mein erster ganzer Tag zurück in der Schweiz und ich habe unter anderem noch ein Geschäft in Bern zu erledigen.

Zu dieser Aufgabe passt mein Erlebnis mit dem Telefonbeantworter.
Es hat darauf etwa 5 Nachrichten von der älteren Dame die sehr vergesslich geworden ist.

Bei der ersten Nachricht möchte sie nur pläuderlen, bei der zweiten braucht sie Hilfe bei ihren Papieren, beim dritten braucht sie unbedingt Hilfe beim Erledigen von irgend etwas und beim vierten fragt sie nach, ob ein Termin anstehe und beim fünften möchte sie sich wieder mal einfach so bei mir melden.

Es tut mir leid, sie muss ja auch vergessen haben, dass ich ihr erzählte, dass ich in die Ferien gehe.

So rufe ich sie sofort an, um mich zurück zu melden.

Sie nimmt das Telefon ab, hat grosse Freude und als ich ihr sagte, dass ich von den Ferien zurück sei und was sie wohl auf dem Herzen hatte.

Da meint sie nur:

"Liebe Ursula, du hast dir deine Ferien verdient und ich hatte mich über irgend etwas aufgeregt, aber ich weiss nicht mehr, was es war. "

Sie ist glücklich über meinen Anruf und freut sich wie ich am schönen Wetter.

Baustelle beim Bundeshaus Bern, Switzerland

Tram am Casinoplatz in Bern, Switzerland

Casinoplatz in Bern, Switzerland
Danach besuche ich meine Mutter im Alterswohnheim.


Das Wetter ist fast 20 grad warm und so sitzen wir vor und nach dem Znacht draussen auf dem Bänkli und degustieren Pralinen von den Seychellen.




Kommentare:

  1. Das Wetter genießen ist auch wichtiger als einen "Aufsatz" zu schreiben....kannst Du heute erledigen, denn das Wetter soll nicht so gut sein, man muss halt Prioritäten setzen....
    Schönes Wochenende, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ophelia, ich habe den Beitrag noch geändert, es ist mir dann doch noch etwas passendes in den Sinn gekommen...
    hoffe, dass das Wetter nicht lange schlecht bleibt.
    Schönes Wochenende
    Ursula

    AntwortenLöschen

Schreibt eure Meinung!