Donnerstag, 13. August 2015

Stemschnuppen und wünsch dir was!

In Murten sahen wir küzlich eine Holztreppe, die über einen Brunnen führte.

Daran angeschlagen war ein Schild auf dem geschrieben stand:

 " Geh über die Brücke und wünsch dir was".

Und das taten wir dann auch. 

Wir gingen über diese Brücke, und jede wünschte sich was und behielt es für sich.

Zufrieden trafen wir uns wieder auf der anderen Seite der Brücke.

Genau so geht es mit Sternschnuppen.

Und wenn wir einen Wunsch haben, dann haben wir auch ein Ziel.

Dann brauchen wir noch die richtige Vorstellungskraft und dazu habe ich folgendes Zitat gefunden: 

"Vorstellungskraft ist wichtiger als Wissen", dieses Zitat stammt von Albert Einstein.

Die halbe Orange oder Zitrone, oder was auch immer habe ich im Laufe eines Bildbearbeitung - Kurses gezeichnet und ich bin stolz, dass ich das mit dem Illustrator so hin gebracht habe.

Stellt euch vor, nun lese ich, dass es über der Schweiz in der gestrigen Nacht Sternschnuppen geregnet hat!

Am Montag hat mich die Dame, die sehr vergesslich geworden ist, angerufen.
Sie erschien mir etwas verwirrt, sprach von ihren Eltern und gab mir das Gefühl, dass sie sich nicht mehr auf der richtigen Ebene befindet. Später als ich vom Turnen nach Hause kam, hatte ich sie auf dem Telefonbeantworter.

Nun versuche ich sie schon seit Tagen anzurufen und es nimmt niemand ab.

So werde ich heute mal vorbeigehen und schauen, was los ist. Vielleicht ist beim Telefon ja nur das Akku am Boden.

--------------------------------------------

Ja, so bin ich dann nach Bern in die Stadt um dies und das zu erledigen und auf dem Rückweg, es ging schon gegen 10.00 Uhr suchte ich dann in der Nähe der Wohnung der vergesslichen Dame einen Parkplatz.

Endlich fand ich einen,

Nun klingelte ich an der Wohnungstür und wartete und wartete und endlich ging dann die Türe einen spaltweit auf.

Sie war ungekämmt und noch halb im Pijama.

Trotzdem war sie angenehm ¨überrascht und entschuldigte sich, dass sie noch nicht ganz aufgestanden sei.

Ich erklärte ihr, dass ich 3 Tage nichts von ihr gehört habe und ich jetzt gerne schauen möchte, ob etwas mit dem Telefon nicht stimmt..

Mit meinem IPhone rief ich ihre Nummer an und siehe da:

Es blinkte zwar grün, aber es war lautlos.

Dank der Gebrauchsanleitung fand ich dann die richtige Taste, um den Klingelton wieder zu aktivieren.

Sie war sehr dankbar und meinte:

Jetzt ist mir klar, dass mich niemand mehr anrufen konnte.

"Vielen herzlichen Dank, das soll dir Glück bringen, dass du mir geholfen hast!"

Dann verabschiedete ich mich wieder und die Frau war froh, dass sie noch einmal unter die Decke schlüpfen konnte.

Kommentare:

  1. Guten Morgen, ja, der Glaube versetzt oft Berge und zu viel Wissen ist oft gar nicht gut.....Da werden Dinge zerredet und "zerdacht".....Ich drücke Dir die Daumen, das Dein "Brücken-Wunsch" in Erfüllung geht :-)
    LG, Ophelia

    AntwortenLöschen
  2. Die Sternenschnuppen habe ich leider verpasst. Ich war zu müde um aufzubleiben. Zum Glück gibt es noch weitere solche Nächte! Bin gespannt, ob Du irgendwann mal schreiben kannst, dass Dein Wunsch in Erfüllung gegangen ist. LG Gabriela

    AntwortenLöschen

Schreibt eure Meinung!